Adldorf Falknerei ist eine Lebenseinstellung

Falkner Dieter Betz mit seinem Steinadler Burli. Foto: Jahrstorfer

Zum ersten Mal ist im gräflichen Revier Arco Valley eine Beizjagd mit einem Adler durchgeführt worden. Auf Initiative von Robert Dullinger und Martin Brogl trafen sich Treiber und Jäger mit ihren Adlern.

Rund 1.000 Jäger in Deutschland lassen das Gewehr zu Hause, wenn sie losziehen. Als Falkner gehen sie mit ihren Greifvögeln ins Revier auf Beizjagd. So auch Dieter Betz vom Greifvogelpark in Grafenwiesen bei Kötzting. Am vergangenen Samstag war Dieter Betz im gräflichen Revier unterwegs. Der Steinadler näherte sich mit kräftigen Schwingenschlägen einem Hasen, doch dann dreht der Adler plötzlich und setzt sich auf einen nahegelegenen Baum in fünf Meter Höhe. Der gejagte Hase war schlau, hat einen Haken geschlagen und ist im Gebüsch verschwunden. Dieter Betz sagt: "Es ist genauso schön, wenn die Beute ihre Chance genutzt hat und entkommen konnte."

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 30. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 30. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading