Abschied Straubinger Löwen verlassen für eine Weile den Tiergarten

Amtstierarzt Dr. Franz Able beobachtet Löwe Kiano in seiner Box beim Aufwachen aus der Betäubung – und umgekehrt. Foto: Tiergarten Straubing

Die Tiergarten-Besucher müssen für eine Weile auf die Löwen Kiano und Shari verzichten, weil die beiden Tiere ein neues Gehege bekommen. Bis der Neubau fertiggestellt ist, kommen sie im Tiergarten in Nürnberg unter. Die Reise dorthin war vor wenigen Tagen.

Nachdem die Betäubung wirkte und die Löwen schliefen, zogen Raubtierpfleger die 200 Kilogramm schweren Tiere auf ein Transportnetz und anschließend in Spezial-Transportboxen. Erst als Kiano und Shari wieder aufwachten, hoben die Pfleger die Transportkisten in einen vorgeheizten Lastwagen. Danach ging die zweistündige Fahrt nach Nürnberg los. Sie verlief problemlos.

Wenn der Neubau planmäßig verläuft, ziehen die Löwen zum Jahresende hin wieder nach Straubing zurück. Ein Tagebuch auf der Tiergarten-Homepage informiert über Löwenfreunde über den Baufortschritt.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading