Absagen wegen Insolvenz von "Paradise Konzerte" OK-Ticket gibt Kunden Geld zurück, Eventim nicht

Auch die Spider Murphy Gang ist von den Absagen betroffen. Am 28 November hätte sie in Deggendorf spielen sollen. Foto: picture alliance / Matthias Balk

Über 40 Konzerte im Raum Ostbayern fallen wohl aus, da Veranstalter Paradise-Konzerte aus Perkam (Kreis Straubing Bogen) offenbar seine Insolvenz vorbereitet (wir berichteten). Zumindest für Kunden, die Karten beim Ticketportal OK-Ticket gekauft haben, gibt es nun gute Nachrichten.

"Alle Onlinekunden, die direkt über unser System Karten des Veranstalters Paradise-Konzerte gekauft haben, haben ihr Geld zurück bekommen", sagte OK-Ticket-Geschäftsführer Manfred Wolfrath am Freitag unserer Zeitung. Die Rückabwicklung sei bereits erfolgt. Die Rückabwicklung sei bereits erfolgt.

OK-Ticket: Reine Kulanz

Kunden, die Karten an Vorverkaufsstellen gekauft haben, müssen sich allerdings telefonisch melden, weil von diesen keine Daten vorliegen. Das gelte aber nur für Karten, auf denen sowohl das Logo von OK-Ticket, als auch "Paradise-Konzerte" als Veranstalter aufgedruckt ist. Wolfrath betont: "In unseren Geschäftsbedingungen ist das eigentlich ausgeschlossen. In diesem Fall war uns aber unsere Reputation wichtiger als der ausgefallene Verdienst. Das ist reine Kulanz."

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 09. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading