Abgelenkt durch Feuerwehrübung Motorradunfall beim Feuerwehrhaus

Hier auf der Umgehungsstraße ereignete sich am Donnerstag gegen 21 Uhr der Unfall. Der 16-Jährige wurde dabei zum Glück nur leicht verletzt. Foto: Thomas Hobelsberger
Hier auf der Umgehungsstraße ereignete sich am Donnerstag gegen 21 Uhr der Unfall. Der 16-Jährige wurde dabei zum Glück nur leicht verletzt. Foto: Thomas Hobelsberger

"Recht neugierig", so ein Viechtacher Polizeibeamter, war ein 16-jähriger Mopedfahrer, der am Donnerstagabend auf der Umgehungsstraße Richtung Viechtach fuhr.

Rechterhand der Fahrbahn war aber auch durchaus Interessantes zu sehen: Die Viechtacher und Blossersberger Feuerwehrler führten auf dem Gelände des Viechtacher Feuerwehrhauses eine Übung durch, die Drehleiter war ausgefahren.

Doch der 16-Jährige hätte sich wohl besser auf die Straße konzentriert: Er fuhr gegen den Randstein und die Leitplanke. Wie Augenzeugen berichteten, sei er noch rechtzeitig von seinem Gefährt abgesprungen.

Hätte er das nicht getan, wäre er wohl unter die Leitplanke geraten und er wäre nicht nur mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden. Die Feuerwehr war - verständlicherweise - blitzschnell vor Ort, die Umgehungsstraße war einseitig gesperrt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading