Vermisstensuche bis in die Nacht Darum kreiste der Hubschrauber über Straubing

Die Polizei suchte unter anderem per Hubschrauber nach dem Mann. (Symbolbild) Foto: Lino Mirgeler/dpa

Der seit Samstagnachmittag in Straubing vermisste Mann ist wohlbehalten gefunden worden. Das teilte die Polizei am frühen Sonntagmorgen mit.

Der 55-Jährige war am Samstag gegen 15 Uhr aus einem Straubinger Pflegeheim verschwunden und war zunächst nicht auffindbar. Polizei und Feuerwehrkräfte suchten den Vermissten mit einer Rettungshundestaffel und einem Polizeihubschrauber, der seine Runden über Straubing drehte.

Eine Familie aus Aiterhofen teilte dann nach Mitternacht mit, dass der Mann bei ihr aufgelaufen war. Aufgrund einer Unterkühlung wurde er in ärztliche Behandlung übergeben. Die Polizei konnte gegen 2 Uhr morgens am Sonntag Entwarnung geben.

Das Polizeipräsidium Niederbayern und die Polizeiinspektion Straubing danken den zahlreichen Einsatzkräften und Freiwilligen für ihre Mithilfe bei der Suche nach dem 55-Jährigen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading