Christoph Schönlein fährt schon immer gerne Rad und wollte schon immer mal zum Nordkap. Das sind zumindest für ihn zwei gute Gründe, um durch halb Europa bis zum Nordkap zu radeln, was er jetzt auch tut.

Drei Jahre lang hat Christoph Schönlein diese Reise geplant. "Dann hab ich meinen Job gekündigt - mit der Option, bei seiner Rückkehr wieder einsteigen zu können, meine Wohnung und alles darin bis auf zwei, drei Kisten, die jetzt bei meiner Mutter lagern, verkauft und bin von Deggendorf aus einfach losgeradelt", erzählt er im Telefoninterview von Kalix an der nordschwedischen Küste aus, wo er vor vier Wochen angekommen ist.