Blanke Nerven am Samstagabend in einer Unterkunft für Saisonarbeiter in Abensberg (Kreis Kelheim). Bei einer Auseinandersetzung wurden etwa zehn Personen verletzt.

Der Spargel war bereits erfolgreich eingefahren, der Alkohol floss offenbar in rauen Mengen - und schon gab's Zoff. In einer Unterkunft für Saisonarbeiter hatten sich gegen 20 Uhr etliche Spargelstecher in der Wolle. Zunächst geriet ein 22-jähriger Rumäne mit einem 28-jährigen Landsmann aneinander. Doch bei Wortgefechten sollte es nicht bleiben: Im Verlauf des Streits mischten sich noch etwa elf weitere Arbeiter in den Konflikt ein. Binnen weniger Minuten wurde die Lage immer unübersichtlicher. "Sie schlugen mit allem aufeinander ein, was sie kriegen konnten. Holzlatten, leere Bierflaschen und dann auch noch Spargelmesser", berichtet Polizeisprecher Günther Tomaschko gegenüber idowa. 

Etwa zehn Personen wurden dabei verletzt. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die Aufarbeitung dieses Durcheinanders wird für die Polizei noch einige Zeit in Anspruch nehmen.