Abensberg Gillamoos 2021 - ganz oder gar nicht?

Ganz oder gar nicht, heißt es für den Gillamoos in Abensberg 2021 - wie hier beim Weltrekordversuch mit 31 Maß im Jahr 2017. Foto: Matthias Balk/dpa

Der Gillamoos 2021 in Abensberg hat noch einmal eine Schonfrist bekommen. Im April soll entschieden werden, ob der größte Jahrmarkt der Hallertau Anfang September stattfinden kann. Klar ist aber schon jetzt: Entweder ganz oder gar nicht – einen Gillamoos light wird es nicht geben.

Es gelte abzuwarten, ob eine Durchimpfung der Bevölkerung bis dahin realistisch ist, hieß es aus der Stadtverwaltung. Etwa 60 Prozent der Bevölkerung müssten geimpft sein, um ein Volksfest dieser Größe abhalten zu können, schätzt Bürgermeister Uwe Brandl (CSU) und erklärt: „Wir entscheiden in Abhängigkeit von den staatlichen Vorgaben und in Abstimmung mit Oberstimm.“ In dem Ort bei Manching findet der Barthelmarkt statt - und zwar immer am Wochenende vor dem Gillamoos. Viele Beschicker besetzen beide Feste.

Schon 2020 war der Sommer einer ohne Feste. Wie die Menschen in Ostbayern durch den Sommer kamen und wie es um andere Feste 2021 steht: Ein Sommer ohne Feste?

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading