Einen Unfall mit zwei Verletzten verursachte freitagfrüh ein 40-Jähriger an der Anschlussstelle Moosburg Süd. Die Einsatzkräfte waren schnell vor Ort – unter anderem auch ein "Feuerwehr-Bräutigam".

Der Mann war mit seinem Renault in einer Fahrzeugschlange auf dem Beschleunigungsstreifen, als er unvermittelt auf die Überholspur wechselte. Eine 30-jährige Studentin, die auf der linken Spur unterwegs war, konnte ihren Ford nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf. Durch die Kollision überschlug sich das Auto und blieb auf dem Dach liegen, das Auto des Unfallverursachers wurde in die Mittelleitplanke gedrückt.

Beide Fahrer verletzten sich und mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Aufgrund des grob rücksichtslosen Verhaltens und der Unfallfolgen ist dem Mann noch vor Ort der Führerschein entzogen worden. Neben zwei Streifen der Verkehrspolizei Freising waren noch je 20 Mann der Feuerwehren Langenpreising und Moosburg vor Ort. Trotz seiner heute bevorstehenden Hochzeit ließ es sich ein Feuerwehrmann nicht nehmen an, an dem Einsatz dabei zu sein. Was seine zukünftige Frau dazu gesagt hat, ist nicht bekannt.