Einsatz auf der A92 Schwerer Unfall zwischen Wörth an der Isar und Essenbach

, aktualisiert am 18.06.2021 - 09:57 Uhr
Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der A92 zwischen Wörth an der Isar und Essenbach ein schwerer Unfall. Foto: KM

Am frühen Donnerstagnachmittag hat sich auf der A92 zwischen den Anschlussstellen Wörth an der Isar und Essenbach ein schwerer Unfall ereignet. Ein 58-jähriger Autofahrer und sein 21-jähriger Beifahrer wurden lebensgefährlich verletzt.

Gegen 14.30 Uhr fuhr der 58-jähriger Skoda-Fahrer in Fahrtrichtung München. Zwischen den Anschlussstellen Wörth an der Isar und Essenbach kam er aus bislang ungeklärter Ursacher alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab.

Nachdem sich das Auto mehrfach überschlug, prallte es gegen eine Baum und blieb auf dem Dach liegen. Beide Männer wurden mit lebensgefährlichen Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Bis zu acht Kilometer Stau

Die Autobahn musste für die Landung eines Rettungshubschraubers zeitweise komplett gesperrt werden. Ein Fahrstreifen war bis 19 Uhr gesperrt. Es staute sich bis zu acht Kilometer zurück.

Die Autobahnmeisterei Wörth/Isar und die Feuerwehr Wörth/Isar sicherten die Unfallstelle ab und räumten die Fahrbahn. Der Skoda ist Totalschaden. Der Gesamtsachschaden beträgt 47.000 Euro.

Die Staatsanwaltschaft Landshut hat einen Gutachter mit der Feststellung der Unfallursache beauftragt. Zeugen sollen sich bei der Autobahnpolizei Wörth/Isar unter 08702/9482990 melden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading