A92 bei Moosburg Mann schwebt nach Auffahrunfall in Lebensgefahr

Auf der A92 hat sich am Montagmorgen zwischen Moosburg Süd und Erding ein Unfall ereignet (Symbolbild). Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild/dpa

Seit einem schweren Unfall auf der A92 zwischen Moosburg Süd und Erding schwebt ein Mensch in Lebensgefahr. Drei weitere Menschen erlitten Verletzungen.

Laut Polizei übersah am Montagmorgen ein 24-jähriger Kleintransporterfahrer das Stauende und krachte in das Auto, ein VW T-Roc, eines 56-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der VW gegen den VW Caddy eines 47-Jährigen. Auch der Transporter krachte gegen den Caddy. Bei dem Unfall wurde auch das Fahrzeug eines 43-Jährigen beschädigt. 

Der 56-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Die Feuerwehr befreite ihn aus dem Wagen. Rettungskräfte flogen ihn anschließend mit einem Hubschrauber in eine Klinik. Der 24-Jährige und die beiden Mitfahrer des 47-Jährigen verletzten sich leicht. Sie kamen ebenfalls in ein Krankenhaus.

Die Fahrbahn blieb bis 12.15 Uhr komplett gesperrt. Der Stau war zeitweise 15 Kilometer lang. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading