A92 bei Essenbach Motorradfahrer stirbt: Polizei sucht Zeugen

, aktualisiert am 13.10.2021 - 15:00 Uhr
Wegen des tödlichen Verkehrsunfalls hatte sich auf der A92 in Fahrtrichtung Deggendorf vor der Anschlussstelle Landshut-Nord bis zum Mittag ein Stau gebildet, da der Verkehr dort von der Autobahn heruntergeleitet wurde. Foto: Stefanie Wieser

Auf der A92 im Landkreis Landshut hat sich am Dienstag gegen 7.30 Uhr ein schwerer Unfall ereignet, bei dem ein 25-jähriger Motorradfahrer tödlich verunglückt ist. Die Polizei sucht nun dringend nach Zeugen.

Wie die Polizei mitteilte, ist der 25-jähriger Motorradfahrer aus Aichach-Friedberg auf der A92 zwischen den Anschlussstellen Landshut-Nord und Essenbach in Fahrrichtung Deggendorf gestürzt und in die Mittelleitplanke geschleudert.

Verkehrsteilnehmer hatten der Polizei den Unfall gegen 7.30 Uhr gemeldet. Der 25-Jährige wurde von Ersthelfern reanimiert, verstarb jedoch noch an der Unfallstelle.

Unfallzeitpunkt unklar

Laut bisherigen Ermittlungen der Polizei kam es zu keiner Berührung zwischen dem Motorrad und etwa einem anderen Fahrzeug. Auch kann eine technische Ursache könne ausgeschlossen werden. Der Unfallzeitpunkt kann laut Polizei nicht exakt bestimmt werden.

Die Polizei sucht daher dringend Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben. Wer Angaben machen kann, wird gebeten, sich bei der Autobahnpolizeistation Wörth an der Isar Isar unter 08702-9482990 zu melden.

Stau bildete sich

Die A92 war zeitweise in Fahrtrichtung Deggendorf gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Landshut-Nord von der Autobahn geleitet. Diese Sperrung dauerte bis zum Abschluss der Unfallaufnahme an. Es bildete sich ein Stau. 

Anliegende Feuerwehren waren im Einsatz und unterstützen die Polizei und die Autobahnmeisterei Wörth an der Isar. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Zur Ermittlung der genauen Unfallursache war über die zuständige Staatsanwaltschaft ein Gutachten angeordnet worden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading