A92 bei Eching Langer Rückstau wegen Unfall: Frau schwer verletzt

Am Mittwoch gegen 13 Uhr ist es auf der A92 zu einem Verkehrsunfall gekommen, der einen langen Stau nach sich zog. Foto: Feuerwehr Moosburg

Am Mittwoch gegen 13.10 Uhr hat sich auf der Autobahn A92 zwischen den Ausfahrten Moosburg Nord und Landshut West in Fahrtrichtung Deggendorf ein Verkehrsunfall ereignet. Eine 55-Jährige geriet dabei auf eine abgesperrte Fahrspur und verletzte sich schwer.

Die 55-Jährige war mit ihrem Ford Fiesta auf der A92 in Fahrtrichtung Deggendorf unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Moosburg/Nord und Landshut/West waren laut der Autobahnpolizeistation Wörth an der Isar Verkehrssicherungskräfte damit beschäftigt, einen Baustellenbereich vorzubereiten und entsprechend abzusichern.

Deswegen war in diesem Bereich die linke Fahrspur mit Pylonen abgetrennt. Auf der rechten Fahrspur lief der Fahrverkehr mit circa 80 Stundenkilometern. Auf der abgetrennten linken Fahrspur fuhr ein 44-jähriger Mitarbeiter einer Verkehrssicherungsfirma mit minimaler Geschwindigkeit.

Mit Rettungswagen ins Krankenhaus

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet die Fahrerin des Ford Fiesta auf die linke Fahrspur und prallte in das Heck des Kleintransporters. Beim Aufprall wurde die 55-Jährige so schwer verletzt, dass sie von der Feuerwehr Moosburg aus ihrem Auto befreit werden musste. Ein angeforderter Rettungshubschrauber landete zwar, die Verletzte wurde aber mit einem Rettungswagen in eine Klinik verbracht.

Der Fahrer des Klein-Lkw kam mit leichteren Verletzungen ebenfalls in ein umliegendes Krankenhaus.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von circa 10.000 Euro. Wegen des Hubschraubereinsatzes musste die Fahrbahn in Richtung Deggendorf für circa 20 Minuten gesperrt werden, es bildete sich deshalb ein langer Rückstau auf der Autobahn A92.

Vor Ort waren die Feuerwehren Moosburg und Buch, zusätzlich sei auch vorsorglich noch die Feuerwehr Münchnerau hinzugezogen worden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading