A3 im Landkreis Regensburg Autofahrer fährt betrunken Schlangenlinien auf der Autobahn

"Zu tief ins Glas geschaut" hatte der 38-jährige Autofahrer offenbar vor Fahrtantritt. (Symbolbild) Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Am Mittwochabend ist ist ein Autofahrer auf der A3 im Landkreis Regensburg aufgefallen, weil er in Schlangenlinien unterwegs war. Den Grund dafür stellte die Polizei rasch fest.

Gegen 17.30 Uhr am Mittwochabend wurde der Polizei ein Schlangenlinienfahrer auf der A3 in Fahrtrichtung Passau gemeldet. Das fragliche Auto konnte nach einer Fahndung in der Bayerwaldstraße in Wörth an der Donau angehalten und kontrolliert werden. Dabei bemerkten die Beamten bei dem 38-jährigen Fahrer starken Alkoholgeruch. Ein freiwillig durchgeführter Alkotest verlief positiv. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt.

Der Führerschein des 38-Jährigen wurde selbstverständlich sichergestellt. Sein Wagen wurde vor Ort verkehrssicher abgestellt und die Weiterfahrt unterbunden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading