A3 bei Straubing Turbolader am Auto fängt Feuer - Fahrer leicht verletzt

, aktualisiert am 02.02.2021 - 19:00 Uhr
Unter anderem war die Feuerwehr zu dem Autobrand ausgerückt. (Symbolbild) Foto: dpa

Auf der A3 zwischen Straubing und Bogen in Fahrtrichtung Passau hat am Dienstagnachmittag ein Auto gebrannt. Wie die Polizei gegenüber idowa bestätigte, kam der Fahrer mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Ein Autobrand auf der A3 zwischen Bogen und Straubing hat am Dienstagnachmittag für einen größeren Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften gesorgt. Wie die Polizei auf idowa-Nachfrage bestätigte, war um kurz nach 15.30 Uhr der Alarm eingegangen.

Ein Mann Mitte 30 aus dem Landkreis Deggendorf war mit seinem BMW auf der A3 Richtung Passau unterwegs, als plötzlich der Turbolader seines Autos Feuer fing. Der Mann konnte das Auto offenbar rechtzeitig verlassen, atmete jedoch den Rauch ein und musste leicht verletzt ins Krankenhaus. 

Andere Fahrzeuge wurden bei dem Unfall nicht beschädigt. Zeitweise war auf der A3 zwischen Bogen und Straubing in Fahrtrichtung Passau der Standstreifen gesperrt. Den Schaden schätzt die Polizei auf 5.000 Euro.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading