A3 bei Kirchroth/Wörth an der Donau Auto kracht in Leitplanke - zwei Verletzte

Schwerer Unfall am Pfingstmontag auf der Autobahn A3 zwischen den Anschlussstellen Kirchroth und Wörth an der Donau. Dabei wurden zwei Menschen verletzt. Foto: zema-medien.de

Schwerer Unfall am Pfingstmontag auf der Autobahn A3 zwischen den Anschlussstellen Kirchroth und Wörth an der Donau.

Dort ist gegen 12.25 Uhr ein Auto aus noch unbekannter Ursache in die Leitplanke gekracht. Laut ersten Informationen der Polizei war der 27-jährige Fahrer wohl aus Unachtsamkeit zu weit nach rechts geraten. In der Folge überschlug sich das Fahrzeug mehrmals und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Während der 27-Jährige relativ glimpflich davon kam, erlitt sein 23 Jahre alter Beifahrer schwere Verletzungen. Er musste mit einem Rettungshubschrauber ins Straubinger Klinikum geflogen werden. Die A3 war deswegen für etwa 30 Minuten komplett gesperrt, um dem Hubschrauber die Landung zu ermöglichen. Am Auto des 27-jährigen entstand Totalschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading