A3 bei Hengersberg Transporter befördert ohne Genehmigung Güter und Personen

Die Polizei stellte zahlreiche Verstöße fest. (Symbolbild) Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Beamte des Gefahrguttrupps des Polizeipräsidiums Niederbayern haben am Montagnachmittag auf der A3 bei Hengersberg im Landkreis Deggendorf einen Kleintransporter mit Anhänger kontrolliert. Wie sich herausstellte, war der Fahrer gleich in mehrfacher Weise illegal unterwegs.

Laut Polizeibericht wurde das Gespann gegen 14.30 Uhr am Parkplatz Roßrückholz kontrolliert. Im Transporter saßen neun Personen, auf dem Anhänger wurden acht alte Kunststofftanks aus der Weinproduktion transportiert. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer nicht die erforderliche Genehmigung für den Personentransport von Deutschland nach Osteuropa hatte. Auch die Weintanks hätte er ohne eine Genehmigung für den grenzüberschreitenden Güterkraftverkehr gar nicht transportieren dürfen.

Da das Gespann zudem mehr als 3.500 Kilogramm Gesamtmasse aufwies, wäre auch ein Fahrtenschreiber erforderlich gewesen – weil das nicht der Fall war, konnte der Fahrer keinen Nachweis über seine Lenk- und Ruhezeiten vorlegen. Letztendlich fehlte auch noch ein Transportpapier wie beispielsweise ein Frachtbrief.

Für all diese Verstöße werden für den Fahrer und den zuständigen Unternehmer Geldbußen im vierstelligen Bereich unter anderem nach dem Güterkraftverkehrsgesetz, dem Fahrpersonalgesetz und dem Personenbeförderungsgesetz fällig werden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading