A3 bei Bogen Unfall nach Aquaplaning: BMW nur noch Schrott

Bei dem durch Starkregen und zu hohe Geschwindigkeit bedingten Unfall wurde ein teurer BMW schwer lädiert. (Symbolbild) Foto: Patrick Seeger/dpa

Am Montagabend kam es auf der A3 in Fahrtrichtung Passau kurz nach der Anschlussstelle Bogen zu einem Verkehrsunfall, bei dem der Fahrer zum Glück nur leicht verletzt wurde. Das Unfallfahrzeug allerdings dürfte nur noch Schrottwert haben.

Der BMW-Fahrer aus dem Landkreis Straubing-Bogen war auf dem rechten Fahrstreifen der A3 unterwegs, als er kurz nach der Anschlussstelle Bogen vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit bei Starkregen ins Aquaplaning geriet. Er verlor die Kontrolle über den Wagen und schleuderte mehrfach gegen die Außenleitplanke, bevor er auf dem rechten Fahrstreifen zum Stillstand kam.

Der Fahrer erlitt durch die Schleuderbewegungen eine Kopfplatzwunde und wurde vom Rettungsdienst zur ärztlichen Versorgung ins Klinikum Straubing gebracht. An dem teuren BMW entstand ein Totalschaden in Höhe von etwa 70.000 Euro.

Die Feuerwehr aus Hunderdorf sicherte bis zur Abschleppung des Wracks die Unfallstelle ab und half bei der Fahrbahnreinigung.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading