72-Stunden-Aktion im Landkreis Straubing-Bogen Uns schickt der Himmel

Das Logo der Aktion wurde vom Kokreis bei allen Besuchen aufgesprüht Foto: ih

"Es ist grandios, wie sich die jungen Leute hier einbringen" sagte Landrat Josef Laumer auf seiner Tour quer durch den Landkreis. Als Schirmherr war er stolz darauf, dass sich 40 Jugendgruppen aus allen Ecken des Landkreises an der 72-Stunden-Aktion des BDKJ beteiligten. Die Aktion lief deutschlandweit von Donnerstag, 17.07, Uhr bis Sonntag, 17.07 Uhr, unter dem Motto "Uns schickt der Himmel". Und überall wurde gesägt, geschnitten, gehämmert, gemalt, gemauert, gegartelt, gebohrt und gegossen.

"Werkeln für den guten Zweck" war angesagt bei der dreitägigen Aktion. Hier konnten sich die jungen Leute einbringen und einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft leisten. Im Bistum Regensburg waren Diözesanbischof Rudolf Voderholzer und MdEP Manfred Weber die Schirmherrn für 145 Gruppen. Davon stellte allein der Landkreis Straubing-Bogen 40 Gruppen, die alle eigenständige Projekte ausführten. Die Fäden liefen bei der Katholischen Jugendstelle mit Jugendreferentin Veronika Ecker zusammen, die unterstützt wurde vom BDKJ-Kreisvorsitzenden Daniel Poiger, Robert Dollmann, dem Vorsitzenden des KJR, Dominik Zankl als KLJB-Kreisvorsitzendem und BDKJ-Kreisverbands-Mitglied Christoph Poiger. Die Schirmherrschaft hat Landrat Laumer für die rund 1.100 Teilnehmer übernommen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 27. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 27. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos