Annegret Kramp-Karrenbauer übernimmt das Verteidigungsressort. AKK wird damit Nachfolgerin von Ursula von der Leyen, die EU-Kommissionspräsidentin wird und daher von ihrem Ministeramt zurückgetreten ist. Diese Personalpolitik kam überraschend, selbst für Beobachter der Berliner Szene.

Aber hieß es nicht bisher immer, AKK wolle nicht in Merkels Kabinett eintreten? Und hätte der Chefsessel der EU-Kommission nicht eigentlich einem der Spitzenkandidaten zugestanden? Viele sehen sich nun getäuscht und fragen sich einmal mehr, was denn Zusagen und Versprechungen in der Politik überhaupt wert sind. Einen Kommentar dazu findet Ihr in unserer aktuellen Folge von "60 Sekunden aus der Politikredaktion". Einfach auf das Video oben klicken!