Hunderttausende Kunden des insolventen deutschen Reisekonzerns Thomas Cook können hoffen: Die Bundesregierung will betroffenen Pauschalurlaubern nun finanziell unter die Arme greifen. 

Markus Peherstorfer, leitender Redakteur der Politikredaktion unserer Mediengruppe, sagt dazu unter anderem, dass Deutschland die entsprechende EU-Richtlinie gleich richtig hätte umsetzen müssen. Das hätte bedeutet, Pauschalreisende wären ohnehin vollumfänglich geschützt gewesen. Dieser Schutz ende eben nicht bei 110 Millionen Euro, der geltenden Obergrenze in Deutschland.

Mehr dazu in der heutigen Ausgabe von "60 Sekunden aus der Politikredaktion".