Graue Haare und Falten bekommt er nicht, eine Brille braucht er nicht: Auch wenn Pumuckl nun 60 wird, behält er rote Strubbelhaare und Kulleraugen. Dass Kobolde nicht altern, war schon für seine Erfinderin, die 2015 gestorbene Schriftstellerin Ellis Kaut, klar. Ihr Pumuckl werde immer rothaarig bleiben und an die Rente denke er auch nicht - weil er gar nicht wisse, was eine Rente ist, sagte sie einmal. Auch die bildnerische Schöpferin des kleinen Quälgeists, Barbara von Johnson, sieht das so: "Geister altern nicht, sie sind zeitlos." Am 21. Februar 1962 war Pumuckls Stimme erstmals zu hören.