500.000 Schweizer Franken ergaunert Betrüger auf der A3 bei Passau festgenommen

Ein gesuchter Straftäter wurde auf der A3 von Schleierfahndern kontrolliert und vorläufig festgenommen (Symbolbild). Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild Foto: dpa

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde auf der A3 bei Passau ein gesuchter Straftäter festgenommen.

Schleierfahnder haben einen 55-jährigen Mann auf der A3 kontrolliert. Er war in einem Mietauto in Richtung Österreich unterwegs, als er aufgehalten wurde. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Mann von den Schweizer Behörden wegen Betrugs- und Fälschungsdelikten zur Strafvollstreckung gesucht wurde. Sofort klickten die Handschellen.

Auf der Dienststelle kam heraus, dass er sich in einem Betrugsfall rund 500.000 Schweizer Franken ergaunert hatte. Noch am Mittwoch soll er einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Behörden in der Schweiz haben angekündigt, dass sie eine Auslieferung beantragen werden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading