40 Jahre im Dienst der Stadt Plattling Bauhofleiter Alfred Reichl mit Festakt im Rathaus gewürdigt

Freuten sich über das Dienstjubiläum von Alfred Reichl (2.v.r.): Josef Hofmeister, Roland Pfauntsch und Bürgermeister Erich Schmid. Foto: Konrad Kellermann

Der Bauhof der Stadt Plattling ist fast ein kleines mittelständisches Unternehmen: 33 Mitarbeiter sind in der Hochsaison zu führen, die Arbeit einzuteilen und die Qualität der Arbeit hochzuhalten. Seit zehn Jahren kümmert sich unaufgeregt, aber effizient, Alfred Reichl um den Bauhof. Am heutigen Montag nun stand er selbst im Mittelpunkt: Seit 40 Jahren ist Alfred Reichl städtischer Bediensteter.

Im Amtszimmer von Bürgermeister Erich Schmid gab es nur lobende und dankende Worte für Alfred Reichl (61). Er war am 1. November 1979 als Arbeiter im Bauhof eingestellt worden und dort zunächst als Kfz-Mechaniker tätig. Und das war auch sein Hauptaugenmerk, so dass er auch hier entsprechende berufsbegleitende Fortbildungen machte. Am 9. Mai 1994, also vor 25 Jahren wurde er zunächst zum stellvertretenden Vorarbeiter im Bauhof benannt und ab 1. Juni 1995 war er der ständige Vertreter des Bauhofleiters. Mit dem Besuch verschiedener Seminare und Schulungen bereitete er sich schließlich auf den nächsten Karrieresprung vor. Denn als sich Bauhof-Chef Richard Rohrmüller dann 2009 in den Ruhestand verabschiedete, wurde Reichl am 1. Mai zum Bauhofleiter berufen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 05. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 05. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading