4,5-Millionen-Etat in Lohberg Lob für solide Haushaltsführung

Wegen der störungsanfälligen Richtfunkstrecke vom Arber will Amplus diese künftig fallen lassen und baut ersatzweise derzeit die Anbindung der Glasfaserstrecke von der Silbersbacher Straße nach Lam. Foto: Maria Frisch

Es gibt fast nichts, was derzeit nicht vom Coronavirus beeinflusst wird. "Durch die Pandemie ist auch der Gemeindehaushalt äußerst schwer einschätzbar", gab Franz Müller bei der Sitzung am Donnerstagabend im Dorfstadl zu verstehen.

Der Verwaltungshaushalt schließt mit Einnahmen und Ausgaben von 3.480.936 Euro, der Vermögenshaushalt hat ein Volumen von 1.067.360 Euro. Insgesamt beziffert sich der Gesamthaushalt auf 4.548.296 Euro.

Die voraussichtliche Zuführung zum Vermögenshaushalt beträgt 56.286 Euro. Die Mindestzuführung wird erreicht. Die Kreisumlage steige auf 692.475 Euro (2019: 661.050 Euro). Im Gegenzug erhält die Kommune um knapp 50.000 Euro mehr Schlüsselzuweisung, nämlich 1.098.076 Euro.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading