Der SSV Jahn Regensburg hat Dynamo Dresden vor 3.413 Zuschauern mit 3:1 besiegt und nach den Niederlagen gegen Rostock und den Hamburger SV doch noch ein Erfolgserlebnis im November gefeiert. "Es war wichtig, dass wir unseren Negativlauf beendet haben", zeigte sich Jahn-Trainer Mersad Selimbegovic nach dem Spiel erleichtert. Der Mann des Abends stand am Freitagabend nicht auf dem Platz.