Zukunftsmedizin = Unsterblichkeit? Von automatischen Gesundheitschecks am Morgen und OPs mit Mikroorganismen.

Stell dir vor, du bist gerade aufgewacht, da erscheint über dir ein virtuelles Bild und eine Stimme spricht zu dir. Denn: Dein Hightech-Bett hat dich nach dem Aufwachen gleich durchgecheckt, deinen Gesundheitszustand analysiert, nötige „Behandlungen“ vorgenommen und setzt dich jetzt darüber in Kenntnis.

Der Physiker Michio Kaku startete vor einigen Jahren eine Umfrage über die Zukunft in 100 Jahren. Er befragte dafür 300 der besten Wissenschaftler und Forscher. Das Ergebnis: Es wird sehr digital werden.

Freistunde300

HINWEIS: 300. Ausgabe der Freistunde, wir reisen 300 Jahre in die Zukunft! Dieser Text stammt aus Jubiläumsausgabe der Freistunde-Zeitung. Eine Übersicht über alle Artikel daraus gibt es hier: Alle Texte unserer Zeitreise.