Im Gletschereis der Ötztaler Alpen gefunden, im Museum in Bozen eine Bleibe bekommen und in Umhausen schließlich veranschaulicht das "Ötzi-Dorf" sein Leben in der Jungsteinzeit. Drei geografisch differenzierte aber zusammenhängende Eckpunkte, die eine einzigartige, im Alpenraum noch nie dagewesene archäologische Forschungsgeschichte auslösten. Für den "Mann im Eis" ist ein Nachleben in die heutige Zeit übertragen worden - den Menschen, der als "Ötzi" berühmt werden sollte.