Der 25. Weihnachtsmarkt des Gewerbevereins (GVN) hat trotz Dauerregen am Sonntag für den Veranstalter eine positive Bilanz gebracht. GVN-Vorsitzender Klaus Forstmeier sagte am Montag, der Markt sei mit 28 Buden sehr gut bei den Besuchern angekommen.

"Die Standbesitzer waren sehr zufrieden, der Samstag war sehr gut besucht und am Sonntag kamen überraschend nachmittags nach dem Dauerregen wieder viele Besucher." Die neue Almhütte mit warmen Cocktails und heißer Schokolade war beliebt bei den Gästen, am Samstag stattete Landrat Peter Dreier dem Neufahrner Markt einen Besuch ab.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 04. Dezember 2018.