Das Robert-Schuman-Gymnasium steht schon lange auf der Liste der Sanierungsobjekte. Nun hat sich Architekt Wolfgang Obel des Projekts angenommen und dem betagten Chamer Schulhaus eine Frischzellenkur verordnet.

Der erfahrene Schulplaner ordnet die Eingangssituation komplett neu, baut neue Fachräume und verwandelt den bislang ungenutzten Hof in ein überdachtes Atrium. "Gerade der neue Innenhof gefällt mir extrem gut", nickte Landrat Franz Löffler zufrieden beim Blick auf die Pläne.

Doch das Konzept hat seinen Preis.