20 Jahre Concorde-Absturz Furchtbares Ende einer Ikone

 Foto: Kay Nietfeld/dpa

25. Juni 2000: Triebswerksteile liegen an der Absturzstelle der Concorde bei Gonesse nördlich von Paris. Vor 20 Jahren stürzte die Concorde kurz nach dem Start vom Pariser Flughafen Charles de Gaulle in ein Hotel und explodierte.

Alle 109 Insassen kommen ums Leben, vier Menschen sterben am Boden. Es ist ein fürchterliches Unglück und der Anfang vom Ende eines Mythos - des Überschalljets Concorde.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading