2. Bundesliga SSV Jahn punktet auch bei Absteiger Hannover 96

Der SSV Jahn Regensburg hat sich unentschieden von Hannover 96 getrennt. Foto: Sascha Janne

Gelungener Saisonstart: Nach dem Auftakterfolg holt Jahn Regensburg auch bei Bundesliga-Absteiger Hannover 96 einen Punkt.

Der SSV Jahn Regensburg punktet auch im zweiten Spiel der neuen Saison. Am Samstagnachmittag holten die Oberpfälzer beim Bundesliga-Absteiger Hannover 96 durch ein 1:1 (0:0) einen Zähler und haben nach zwei Spielen vier Punkte auf dem Konto. Nach einem vergebenen Foulelfmeter von Jahn-Kapitän Marco Grüttner ging zunächst der Bundesliga-Absteiger durch Hendrik Weydandt in Führung. Andreas Albers glich für die Jahnelf aus.

Personell gab es nach dem Auftakterfolg gegen den VfL Bochum (3:1) keinen Grund, etwas zu verändern und Trainer Mersad Selimbegovic schickte genau die gleiche Startelf ins Rennen.

Hannover hatte den besseren und druckvolleren Beginn. Doch mit zunehmender Spielzeit konnte die Jahnelf die Partie offen gestalten. Kurz vor der Pause hatte Regensburg dann sogar die Riesenchance zur Führung. Nach Videobeweis gab es Strafstoß, nachdem Benedikt Saller gefoult worden war. Doch Kapitän Grüttner scheiterte mit einem schwach getretenen Elfmeter an Ron-Robert Zieler im 96-Tor.

Nach der Pause war Hannover dann die bessere Mannschaft, hatte in den Minuten 57 und 59 zwei Großchancen. Erst brachte Hendrik Weydandt den Ball nach einer schnellen Kombination über links aufs Tor und Alexander Meyer konnte den Ball gerade noch vor der Linie stoppen. Dann schoss Marvin Ducksch nach einem Querpass aus aussichtsreicher Position neben das Tor. Somit war auch die Führung Hannovers in der 66. Minute verdient. Sebastian Jung eroberte den Ball, Ducksch flankte und Weydandt konnte viel zu frei einköpfen.

Doch die Jahnelf ist nach Rückstand bekanntlich so gut wie keine andere Mannschaft im deutschen Profifußball. 22 Punkte (!) haben sie in der vergangenen Saison dann noch geholt. Und auch in Niedersachsen schlugen sie zurück. Nach einen Schuss von Sebastian Stolze sah Weltmeister Zieler nicht sicher aus und der eingewechselte Andreas Alber staubte zum 1:1 ab (79.). In der Nachspielzeit hatte der Jahn bei einem Pfostentreffer sogar noch die Großchance zur Führung. Doch es blieb am Ende beim Unentschieden.

Tore: 1:0 Weydandt (66.), 1:1 Albers (79.); Schiedsrichter: Daniel Schlager;

Hannover 96: Zieler - Franke, Anton, Felipe - Jung, Bakalorz, Prib, Maina (79. Albornoz) - Muslija - Weydandt (71. Jonathas), Ducksch (86. Soto)

SSV Jahn Regensburg: Meyer - Hein (78. George), Nachreiner, Correia, Okoroji - Saller, Geipl, Besuschkow (90. Volkmer), Stolze - Grüttner, Schneider (63. Albers)

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading