2. Bundesliga Nach Rückstand: Jahn feiert Auftaktsieg gegen Ingolstadt

Der SSV Jahn Regensburg jubelt über den Auftakterfolg gegen den FC Ingolstadt. Foto: Sascha Janne

Erfolg zum Auftakt! Der SSV Jahn Regensburg hat sein erstes Saisonspiel gegen den FC Ingolstadt mit 2:1 (1:1) gewonnen.

Sie haben es schon wieder getan! Der SSV Jahn Regensburg hat am Samstagnachmittag sein erstes Spiel der neuen Saison gewonnen. Beim 2:1-Erfolg im Donauderby gegen den FC Ingolstadt drehten die Oberpfälzer dabei - wie schon im Vorjahr - einen Rückstand gegen die Schanzer. Vor 13.516 Zuschauern erzielten Benedikt Saller und Marc Lais die Regensburger Treffer, nachdem Konstantin Kerschbaumer die Ingolstädter in Führung gebracht hatte.

In der ersten Halbzeit lieferten sich die beiden Teams eine intensive Partie, die überwiegend im Mittelfeld stattfand. Sowohl dem Jahn als auch den Gästen gelang es nur selten, vor den Toren für große Gefahr zu sorgen. Ingolstadt ging aber bereits mit seiner ersten Chance in Führung, als sich ein Schusss von Konstantin Kerschbaumer ins Tor senkte (5.).

Saller gleicht aus

Ingolstadt war in den ersten 45 Minuten die aktivere Mannschaft und hatte durch Kerschbaumer eine weitere Möglichkeit, doch sein Schuss ging knapp am Tor vorbei (43.). Der Jahn hatte degegen nur zwei Distanzschüsse von Marco Grüttner und Sargis Adamyan zu bieten – bis zur 45. Minute. Da fasste sich Rechtsverteidiger Benedikt Saller ein Herz, tankte sich durch die FCI-Abwehr, war dadurch plötzlich frei im Strafraum und schloss zum Ausgleich ab.

Nach dem Seitenwechsel wurde der Jahn deutlich aktiver und offensiver als zuvor. Regensburg war nun das bessere Team und hatte Chancen zur Führung. Ein Schuss von Marco Grüttner wurde an den Pfosten gelenkt, den Nachschuss aus guter Position setzte Sargis Adamyan drüber (62.). Eine Minute später klärte FCI-Keeper Knaller eine Hereingabe von Grüttner gerade noch vor dem einschussbereiten Jann George. Ingolstadt hatte durch Thomas Pledl (61.), Osayamen Osawe (63.) und Dario Lezcano (70.) Mögllichkeiten.

In der 72. Minute war es dann so weit. Der Jahn erzielte die mittlerweile verdiente Führung. Nach einem Eckball konnten die Schanzer einen Schuss von Jonas Föhrenbach noch klären, doch Marc Lais war im Nachsetzen da und markierte das 2:1. In der Schlussphase drängten die Ingolstädter natürlich auf den Ausgleich. Der Jahn verteidigte aber gut und sorgte selbst mit dem einen oder anderen Konter noch für Gefahr, unter anderem durch Marco Grüttner in der Nachspielzeit. Am Ende blieb es beim 2:1-Heimsieg Regensburgs.

Beierlorzer: "Für Arbeit belohnt worden"

"Wir waren in den ersten 30 Minuten nicht wie vorgenommen im Spiel. Danach wurden wir mutiger und sind besser in die Zweikämpfe gekommen. Zum absolut richtigen Zeitpunkt haben wir das 1:1 gemacht. In der zweiten Halbzeit war es ein offenes Spiel, aber wir haben uns richtig dagegengestemmt. Am Schluss wurden wir belohnt für unsere Arbeit und unseren Invest", sagte Jahn-Trainer Achim Beierlorzer nach der Partie.

FCI-Coach Stefan Leitl meinte zum Spiel: "Wir haben ein sehr intensives und interessantes Derby gesehen. Es war ein ausgeglichenes Spiel mit vielen Zweikämpfen und Chancen auf beiden Seiten. Wir wollten hier etwas mitnehmen und waren lange Zeit gut im Spiel. Am Ende hatten wir leider das schlechtere Ende auf unserer Seite."

Tore: 0:1 Kerschbaumer (5.), 1:1 Saller (45.), 2:1 Lais (72.); Schiedsrichter: Sören Storks; Zuschauer: 13.516

SSV Jahn: Pentke – Saller, Sörensen, Correia, Föhrenbach – Lais, Geipl – George (85. Nandzik), Adamyan (90. Nietfeld) – Grüttner, Vrenezi (80. Al Ghaddioui)

FC Ingolstadt: Knaller – Ananou, Matip, Lucas Galvao, Gaus (64. Neumann) – Kerschbaumer, Gimber – Osawe (74. Leipertz), Pledl, Röcher (80. Kutschke) - Lezcano

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading