Bundesliga Münchner Stürmer Arp wechselt zu Zweitligist Holstein Kiel

Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Der Münchner Stürmer Jann-Fiete Arp verlässt den FC Bayern und wechselt zum Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel. Über das Ende der Zusammenarbeit, das sich bereits angedeutet hatte, informierte der deutsche Rekordmeister am Freitagabend. Bereits in der abgelaufenen Spielzeit war der 22 Jahre alte Offensivspieler an die Norddeutschen verliehen. Dabei erzielte Arp in 24 Liga-Partien zwei Tore. Bei den Schleswig-Holsteinern unterschreibt er nun einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2024.

Als große Nachwuchshoffnung war Arp im Sommer 2019 vom Hamburger SV nach München gekommen. Mit den Bayern wurde er Deutscher Meister und DFB-Pokalsieger. Außerdem gewann er die Drittliga-Meisterschaft mit dem FC Bayern II, für den er in insgesamt 42 Pflichtspielen aufgelaufen ist und acht Tore erzielt hat.

"Fiete Arp kam als eines der größten deutschen Offensivtalente zum FC Bayern", sagte FCB-Sportvorstand Hasan Salihamidzic rückblickend. "Manchmal erfüllen sich Erwartungen leider nicht, wir haben mit Fiete ausführlich unsere Optionen besprochen und wir waren am Ende gemeinsam der Überzeugung, dass es das Beste ist, wenn Fiete einen neuen Weg einschlägt." Arps Vertrag in München lief noch bis Sommer 2023.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading