2. Bundesliga Hansa Rostock ohne Behrens und Neidhart nach Ingolstadt

Rostocks Trainer Jens Härtel kommt vor einem Spiel auf den Platz. Foto: Christian Modla/dpa

Fußball-Zweitligist FC Hansa Rostock muss seine Erfolgself der vergangenen Wochen im letzten Gastspiel der Saison am Samstag (13.30 Uhr/Sky) beim FC Ingolstadt umstellen. Verteidiger Nico Neidhart ist nach der fünften Gelben Karte, die er im Heimspiel gegen den SC Paderborn (0:0) gesehen hat, für eine Partie gesperrt. Mittelfeldspieler Hanno Behrens fällt zudem wegen einer Fußgelenkverletzung aus. Dafür ist Stürmer Pascal Breier nach auskurierter Corona-Erkrankung wieder eine Option.

Trotz des bereits feststehenden Klassenverbleibs soll die weite Reise nach Bayern für die Hansa-Profis keinem Kurzurlaub gleichkommen. "Es wird kein Selbstläufer. Wir wissen aus den vergangenen Jahren, dass es nicht einfach ist, gegen Ingolstadt zu gewinnen", sagte Trainer Jens Härtel am Donnerstag in Rostock. 

Für einige Profis aus dem übergroßen Hansa-Kader geht es um mehr. "Es ist definitiv so, dass sich Spieler in den zwei Spielen noch für einen neuen Vertrag empfehlen können", bestätigte der Hansa-Coach vor dem Gastspiel bei den "Schanzern", die die Liga nach nur einem Jahr wieder verlassen müssen. "Wir werden das Spiel auf keinen Fall abschenken. Aber man hat die Chance, einigen Jungs Möglichkeiten zu geben, die zuletzt wenig gespielt haben", erläuterte Härtel.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading