2. Bundesliga Dank Joker Albers: Jahn beendet den Kiel-Fluch!

Der SSV Jahn bejubelt einen Auswärtssieg bei Holstein Kiel. Foto: dpa

Jahn Regensburg hat seinen Kiel-Fluch beendet! Am Sonntag setzten sich die Oberpfälzer mit 2:1 bei Holstein durch.

Endlich! Der SSV Jahn Regensburg kann doch noch gegen Holstein Kiel gewinnen. Das war in den letzten Jahren weder in der 3. Liga noch in der 2. Liga gelungen. Am Sonntagnachmittag war es dann aber so weit. Mit 2:1 (1:1) setzte sich die Elf von Trainer Mersad Selimbegovic durch und holte drei wichtige Punkte für das Ziel Klassenerhalt.

Der Jahn-Coach musste im Vergleich zur Remis gegen den Hamburger SV eine Änderung in der Startformation vornehmen. Für den angeschlagenen Sebastian Stolze stürmte Erik Wekesser an der Seite von Kapitän Marco Grüttner.

Kiel erwischte den besseren Start in die Partie und ging in der 9. Minute in Führung, als Makana Baku von der Strafraumgrenze abzog und der Ball noch leicht abgefälscht den Weg ins Tor fand. Der Jahn schüttelte sich kurz und schlug in der 16. Minute zurück. Jann George flankte von links in den Strafraum. Grüttner verpasste den Ball zwar, doch dieser wurde länger und länger und schlug letztlich im Tor ein. Mit dem Ausgleich wurde die Jahnelf besser, das Remis zur Pause ging in Ordnung.

Im zweiten Durchgang nahm das Niveau der Partie dann merklich ab, gerade offensiv konnten sich beide Teams nicht mehr so richtig in Szene setzen. Der eingewechselte Andreas Albers hatte in der 64. Minute die lange beste Chance, schoss freistehend aber klar neben das Tor. Auf der anderen Seite versuchte es Todorovic per Direktabnahme (82.), doch Alexander Meyer parierte. Und so war es am Ende doch noch einmal die Jahnelf, die jubelte. Albers nutzte eine Unstimmigkeit in der Kieler Defensive eiskalt aus und traf kurz vor Schluss zum 2:1 (87.).

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading