19. Landauer Dreikönigsschwimmen Podestplätze und Bestzeiten für den SV Straubing

Die erfolgreiche Straubinger Wettkampfmannschaft beim Dreikönigsschwimmen in Landau. Foto: Schuirer/Fink

Das neue Wettkampfjahr begann für die Straubinger Schwimmer, wie die Saison 2019 geendet hatte: Beim 19. internationalen Landauer Dreikönigsschwimmen gab es 111 Bestzeiten, viele Podestplätze (40 Stück, davon 18 Mal Platz eins) und einige Pokale für die punktbesten Leistungen.

Gute Voraussetzungen dafür waren 138 gemeldete Starts und eine große, hochmotivierte Mannschaft inklusive Fanclub als Unterstützung durch die mitgereisten Eltern und Trainer. Hervorzuheben sind die Leistungen in der sogenannten 4-Lagen-Pokalwertung. Hier werden die Zeiten, die man auf den Strecken 50 Meter Brust, 50 Meter Schmetterling, 50 Meter Rücken und 50 Meter Freistil, schwimmt, in Punkte umgewandelt und addiert. Kimberly Salva (Jahrgang 2012) und Szemen Matyuhin (Jahrgang 2011) wurden bereits bei den Einzelstarts auf allen vier Strecken mit Gold belohnt und holten sich damit jeweils die meisten Punkte in der Gesamtwertung und zwei wohlverdiente Pokale.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 09. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading