1:2 in LInz Straubing Tigers: Dritte Niederlage im fünften Test

Für den einzigen Treffer der Straubing Tigers bei der 1:2-Niederlage gegen die Black Wings Linz sorgte Youngster Tim Brunnhuber. Foto: Schindler

Ein Unterzahltreffer von Tim Brunnhuber reicht nicht: Die Straubing Tigers kassieren eine 1:2-Niederlage in Linz.

Die Straubing Tigers haben ihr einziges Testspiel der vierten Vorbereitungswoche auf die neue DEL-Saison am Sonntagabend in Linz mit 1:2 knapp verloren. Den einzigen Tigers-Treffer des Abends gegen die Black Wings aus der Erste Bank Eishockey Liga erzielte Tim Brunnhuber in Unterzahl. Es war das erste Tor für den Youngster, der im Sommer von DEL2-Meister Ravensburg nach Niederbayern wechselte, im Straubinger Trikot.

Darüber hinaus wollte offensiv - nach den zehn Treffern am Vorwochenende in Nürnberg - nicht allzu viel gelingen. Nach dem 0:1 durch den Ex-Ingolstädter Brian Lebler (8.) und dem 0:2 aus Straubinger Sicht durch den ehemaligen Augsburger Dan DaSilva (26.) sorgte Brunnhuber mit seinem Shorthander für den Anschluss (36.). Doch mehr wollte der Auswahl von Trainer Tom Pokel, bei der am Sonntag Sebastian Vogl zwischen den Pfosten stand, nicht gelingen. Österreichs Nationaltorhüter David Kickert ließ im Gehäuse der Black Wings keinen weiteren Treffer der Gäste aus der DEL mehr zu. Und so stand am Ende die dritte Niederlage im fünften Testspiel 2019 zu Buche.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 02. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 02. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading