1:0-Sieg in Paris reicht nicht Bayern-Aus in der Königsklasse

Thomas Müller vom FC Bayern reagiert enttäuscht auf die Niederlage der Münchner. Foto: Sebastien Muylaert/dpa

Titelverteidiger FC Bayern München ist trotz eines Auswärtssiegs bei Paris Saint-Germain im Viertelfinale der Champions League ausgeschieden. Dem deutschen Fußball-Rekordmeister reichte das 1:0 (1:0) am Dienstagabend im Pariser Prinzenpark nach dem 2:3 im Hinspiel vor einer Woche in München nicht zum Weiterkommen. Die Münchner verpassten damit in einer Neuauflage des Vorjahresfinals den Einzug in die Runde der besten Vier. Eric Maxim Choupo-Moting (40. Minute) hatte mit einem Kopfballtreffer für den Sieg gesorgt.

Das Pariser Star-Ensemble um Weltmeister Kylian Mbappé und den Brasilianer Neymar war allein in der ersten Halbzeit dreimal an Pfosten oder Latte gescheitert. Obwohl den Gastgebern kein Treffer mehr gelang, reichte die knappe Niederlage zum Weiterkommen. Die Triple-Sieger von Trainer Hansi Flick haben nach dem Aus im DFB-Pokal und in der Königsklasse nun nur noch die Chance auf den Meistertitel.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading