0:2-Niederlage bei den Wild Wings Tigers-Siegesserie reißt in Schwenningen

Die Straubing Tigers um Goalie Sebastian Vogl haben in Schwenningen verloren. Foto: imago

Nach sechs Siegen am Stück verlieren die Straubing Tigers bei den Schwenninger Wild Wings mit 0:2. Dabei blieben sie zum ersten Mal in dieser Saison ohne einen eigenen Treffer.

Die Serie ist gerissen! Nach sechs Siegen in Folge, als die Straubing Tigers 17 von 18 möglichen Punkten geholt haben, musste der niederbayerische DEL-Club wieder eine Niederlage hinnehmen. Am Sonntagabend unterlagen sie bei den Schwenninger Wild Wings mit 2:0.

Trotz am Ende deutlichen mehr Schüssen auf das gegnerische Tor fanden die Straubinger keinen Weg, um Ex-Tigers-Goalie Dustin Strahlmeier zu bezwingen, der seinen ersten Saison-Shutout feierte. Auf der anderen Seite reichten den Wild Wings ein frühes Tor durch Matthew Carey (2.) und der Treffer von Colby Robak in der 27. Minute.

In der Tabelle ändert sich durch die Niederlage freilich dennoch nichts am derzeit souveränen zweiten Tabellenplatz der Tigers. Am kommenden Freitag geht es dann zum absoluten Top-Spiel zum Spitzenreiter nach München. Am Sonntag steht dann zu Hause gegen Ingolstadt das zweite Derby des Wochenendes an.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading