0:2 im Test gegen Schalding DJK Vilzing verliert erstes Spiel nach Stadler-Rücktritt

Die DJK Vilzing hat ihr Testspiel gegen den Regionalligisten SV Schalding-Heining verloren. Foto: Fabian Roßmann

Im Spiel eins nach dem Stadler-Rücktritt präsentiert sich die DJK Vilzing ordentlich, verliert aber 0:2 gegen den Regionalligisten Schalding.

Die DJK Vilzing hat am Samstagnachmittag das erste Testspiel nach dem überraschenden Rücktritt von Trainer Christian Stadler mit 0:2 (0:1) gegen den SV Schalding-Heining verloren. Markus Gallaier per Elfmeter (32.) und Andreas Jünger (54.) trafen für den Viertligisten. Mit Interimstrainer Erich Vogl an der Seitenlinie präsentierten sich die Huthgartenkicker aber über weite Strecken ordentlich.

"Wir können mit dem Spiel und dem grundsätzlichen Auftreten zufrieden sein. Die Mannschaft hat die taktischen Vorgaben weitestgehend gut umgesetzt", bilanzierte Vogl. Man hatte sich vor dem Spiel vorgenommen, in der Defensive gut zu stehen. "Das haben wir geschafft und hatten auch selbst gute Chancen. Grundsätzlich war es ein Schritt in die richtige Richtung."

Für Vogl war es das erste Spiel als Vilzinger Chef. "Es war schon etwas ungewohnt, das ist aber auch ganz normal", sagte er. "Ich hatte die Unterstützung der Mannschaft, die es mir relativ leicht gemacht hat. Das ist eine Situation, die man annehmen und sich beweisen muss, wenn es einem zugetraut wird."

Einen ausführlichen Bericht zur Situation bei der DJK Vilzing nach dem Trainerwechsel lesen Sie hier.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading