Lesenswert (83) Empfehlen Google +

Artikel vom 22. Mai 2012 11:12, 9209 mal gelesen

Relaunch

idowa.de zieht neue Seiten auf

Autor: Sonja Ettengruber
Ein Blick in den Newsroom der idowa-Redaktion. (Foto: Mathias Adam)

Ein Blick in den Newsroom der idowa-Redaktion. (Foto: Mathias Adam)

Seit Mitte der 90er Jahre engagiert sich unsere Heimatzeitung im Internet. Unter dem Namen Idowa (Isar-Donau-Wald) bündeln wir sämtliche digitalen Aktivitäten. Wir haben Experten in unseren Verlag geholt, unsere Website ständig ausgebaut, neue Produkte entwickelt, experimentiert und dabei gelernt. Mit monatlich rund 1,5 Millionen IVW-geprüften Visits (Besuche) zählt der idowa-Verbund zu den Top Nachrichten-Sites in Deutschland.

Nun ist die mittlerweile sechste Version des regionalen Nachrichten- und Anzeigenportals www.idowa.de im Netz: eine umfangreiche Website mit einem Content-Management-System, das die Programmierer der hauseigenen Technikabteilung idowaPRO entwickelt haben. Für die Besucher von Idowa bedeutet dies, dass sie aktuelle Kurznachrichten aus dem Verbreitungsgebiet unserer 15 Tageszeitungen und aus aller Welt noch schneller und übersichtlicher lesen, hören und sehen können. Fingerleicht und intuitiv lauten hier die Schlagworte. Diese moderne Benutzeroberfläche mit plakativen und teils interaktiven Grafiken, einer entschlackten Navigation, großen Bildern und einer klaren Aufteilung der Inhalte führt den User geschickt durch die Seiten. Hier macht das Klicken und Tippen Spaß! Sportinteressierte finden auf dem erweiterten Sportportal Neuigkeiten aus den regionalen Vereinen und alle Informationen über die wichtigsten Sportereignisse.

Registrierte Nutzer können diskutieren und individuelle Einstellungen vornehmen. Selbstverständlich ist es möglich, sämtliche Inhalte in den Communities Facebook, Google+ und Twitter zu posten. Auch die Anzeigenmärkte (Immobilien, Stellen, Kleinanzeigen, Baby, Gesundheit und Trauer) wurden neu gestaltet.

Unter anderem kommt hier eine komfortable Umkreissuche zum Einsatz. Der User kann den gewünschten Ort wählen, in dessen Umkreis er suchen möchte. Bei der Auswahl werden ihm während der Eingabe bereits entsprechende Ortsnamen vorgeschlagen. Mithilfe der Geokoordinaten können im Hintergrund die passenden Ergebnisse im Umkreis gefunden werden. Die allgemeine Suche wurde komplett überarbeitet und nutzt nun als Grundlage die gleiche Software wie Wikipedia.

Das neue idowa 6.0 ist komplett in Java unter Berücksichtigung der aktuellen Framework-Techniken geschrieben. Basis sind die Web 2.0-Techniken wie AJAX (Asynchronous JavaScript und XML) und REST (Representational State Transfer). Es wurde fast gänzlich auf Flash verzichtet. So sind viele Aktionen, wie das Blättern durch eine Bildergalerie oder das Teilnehmen an einer Umfrage, ohne ein erneutes Laden der Seite möglich. Ausfallsicherheit und Performance sind deutlich erhöht, weil das System in einem Cluster auf mehreren Hochleistungs-Servern im Rechenzentrum der Zeitungsgruppe läuft. Als Datenbank kommt MYSQL, eine Open Source Datenbank, zum Einsatz. Diese umfasst inzwischen weit über 100 Tabellen.

Stationäre Computer werden in den nächsten Jahren nach und nach von unseren Schreibtischen verschwinden. Mit der Innovation iPad und Tablets ist eine neue Tür der Mediennutzung und -bedienung aufgestoßen: per Fingertipp, bequemer, brillanter, unabhängiger, spielerisch und einfacher als bisher mit Laptop, Netbook oder eBook. Es ist spannend und aufregend zu verfolgen, binnen welch kurzer Zeit die Hersteller ihre Erfindungen verbessern und ausweiten.

Mit unseren Zeitungsmarken wollen wir unter dem Dach von Idowa auf diesen Plattformen vertreten sein. Dabei jagen wir nicht blindlings jedem Trend hinterher, sondern beobachten den Markt umsichtig und kritisch und legen dann unsere Strategie fest. Eine mobile Fassung von Idowa ist auf Smartphones abrufbar, die Website und auch das kostenpflichtige ePaper sind für Smartphones, iPad und andere Tablets optimiert. Das ePaper unserer Zeitungen gibt es bequem über Apps in den jeweiligen Stores. Sonderthemen und Events, beispielsweise die Single-Couch, können als iPhone sowie als Android-App heruntergeladen werden.

Die Spezialisten von idowaPro (www.idowapro.de) bieten sämtliche Webservices und IT-Spezial-Lösungen als Dienstleister auch Firmen an. Kurzum: Wir stellen uns mit Leidenschaft den Herausforderungen in einer digitalen Welt.

Kommentare zum Artikel


Artikel kommentieren

von Gaby* am 11. June 2012 13:01
Webcam

und wo ist die Webcam? weniger

Antworten Lesenswert (58)
von Uli am 11. June 2012 08:05
An die Redaktion

Hallo, wo sind die Beiträge im Forum, nicht mehr da??? Sehr schade...... weniger

Antworten Lesenswert (73)

Straubing, Bayern, Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Russland muss Trust Bank mit 433 Millionen Euro stützen

Moskau (dpa) - Wegen der Rubel-Krise muss die russische Zentralbank erstmals eine Geschäftsbank vor der Pleite retten.

mehr dazu
Anzeige
Anzeige

Verbreitungsgebiet Verbreitungsgebiet Cham Deggendorf Regen Dingolfing Straubing-Bogen Regensburg Landshut Erding-Freising-Kelheim
Anzeige
Anzeige