Lesenswert (1) Empfehlen Google +

Artikel vom 22. Januar 2013 10:15, 222 mal gelesen

Ski-Alpin

Ski-Stars von morgen am Großen Arber

Autor: rr
Die Europacup-Rennen am Arber können kommen. Die Piste ist bereits bestens präpariert (Foto: Richter).

Die Europacup-Rennen am Arber können kommen. Die Piste ist bereits bestens präpariert (Foto: Richter).

Am Wochenende ist der Große Arber Schauplatz internationaler alpiner Wettbewerbe. Mit den Europacup-Rennen der Herren im Slalom und Riesenslalom herrscht wieder Weltcupflair auf den anspruchsvollen Strecken. Für Skisportfans eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Stars vom morgen zu erleben. "Wir erwarten zahlreiche Spitzenläufer" so OK-Leiter Harald Haase zuversichtlich.

Das Organisationsteam um OK-Präsident Herbert Unnasch, OK-Leiter Harald Haase und Rennleiter Stephan Heider ist seit Wochen mit den Vorbereitungen beschäftigt, um die Rennen einem sportlichen Höhepunkt in der alpinen Wintersaison Ostbayerns werden zu lassen. "Die Vorbereitungen laufen gut" zeigte sich am Sonntagabend Haase optimistisch. Neben dem sportlichen Bereich sei auch ein für ein passendes Rahmenprogramm gesorgt, so der OK-Leiter.

"Die Strecke passt"

In gleicher Weise positiv gestimmt zeigt sich Rennleiter Stephan Heider, der fast täglich am Arber anzutreffen ist. Am Sonntag inspizierte er mit Karl Treml und Tobias Ernst von der Arber-Bergbahn sowie Josef Liebl, stellvertretender Rennleiter, den Weltcuphang und nahm immer wieder Proben von der Beschaffenheit der Piste. "Die Strecke passt" so der weltcuperfahrene Funktionär.

Sportlich bietet der Europacup einiges. Am Samstag startet das Rennwochenende mit dem Riesenslalom, dem sich am Sonntag ein Slalom anschließt. "Beide Rennen werden in zwei Durchgängen gefahren.

Über 120 Anmeldungen liegen Harald Hasse bereits vor. "Aus ganz Europa reisen die Athleten an, allein aus Deutschland und Frankreich haben wir jeweils 16 Starter, gefolgt von Schweden mit 13, Norwegen mit 12 und Österreich, der Schweiz und Italien mit jeweils zehn," ist der OK-Leiter schon heute von einem sportlichen Wettkampf auf höchstem Niveau begeistert. "Wir hoffen auf eine hohe Zuschauerzahl, um richtig Stimmung am Arber zu haben," wünscht sich der OK-Leiter einen großen Zuspruch aus der Region und darüber hinaus. Der Besuch der Rennen mit Weltcupflair ist für alle Fans des alpinen Skisports kostenlos. Detaillierte Informationen zur Weltcuptradition am Großen Arber, zum aktuellen Europacup sowie zu den Startzeiten sind im Internet auf www.europacup-arber.de abrufbar.

Zeitplan:

Freitag
8 Uhr: Öffnung Race Office Infozentrum Zwiesel.
20 Uhr: Mannschaftsführersitzung und Startnummernauslosung in der "Alten Mädchenschule", Kirchplatz 3, 94227 Zwiesel.

Samstag
9 Uhr: Besichtigung 1. Lauf.
10 Uhr: 1. Lauf Riesenslalom.
12:15 Uhr: Besichtigung 2. Lauf.
13 Uhr: 2. Lauf Riesenslalom.
16 Uhr: Öffnung Race Office Infozentrum Zwiesel.
17 Uhr: Mannschaftsführersitzung und Startnummernauslosung in der "Alten Mädchenschule", Kirchplatz 3, 94227 Zwiesel.
19 Uhr: Siegerehrung Riesenslalom und Hüttenabend in der Waldglashütte der Fa. Joska, Kötztinger Straße, 94249 Bodenmais.

Sonntag
9 Uhr: Besichtigung 1. Lauf.
10 Uhr: 1. Lauf Slalom.
12:15 Uhr: Besichtigung 2. Lauf.
13 Uhr: 2. Lauf Slalom.
30 Minuten nach Rennschluss ist die Siegerehrung im Zielraum.

Kommentare zum Artikel


Artikel kommentieren


Anzeige
Anzeige

Verbreitungsgebiet Verbreitungsgebiet Cham Deggendorf Regen Dingolfing Straubing-Bogen Regensburg Landshut Erding-Freising-Kelheim
Anzeige
Anzeige