Lesenswert (0) Empfehlen Google +

Artikel vom 21. January 2013 13:28, 89 mal gelesen

Basketball: TG Landshut

Überraschungscoup der Landshuter Basketballer

Autor: bep
Die Basketballer der TG Landshut machen offensichtlich ernst mit der Aufholjagd: Das Schlusslicht der Bayernliga Mitte punktete nach dem 70:66-Heimerfolg über den TV Passau am vergangen Sonntag auch in fremder Halle. Beim Rangvierten TTV Neustadt sackten die Schützlinge von Trainer Kreso Hoffmann mit einem 88:80-Sieg wichtige Punkte ein. Sechs Zähler haben die TG-Cracks jetzt auf ihrem Konto und die Kellerkinder Donauwärth (acht Punkte) und TV Passau (zehn) sind in Reichweite.

Drei TG-Korbjäger trumpften beim Favoriten TTV Neustadt mächtig auf. Top-Scorer Sebastian Maier (gesamt 24 Korbpunkte) war auf dem Weg zum gegnerischen Korb genauso wenig zu stoppen wie die Kollegen Magnus Frater (25 Punkte, davon fünf Dreier) und Neuzugang Vladimir Colesnicov (23/2). Für Frater (sechs Freiwürfe, sechs Treffer) und Colesnicov (sieben von sieben) gab es ein zusätzliches Erfolgserlebnis. Beide hatten von der Freiwurflinie eine hundertprozentige Ausbeute.

Dabei brauchten die Niederbayern einige Zeit, bis sie auf Betriebstemperatur waren. Neustadt gewann das erste Viertel (20:13), lag danach sogar mit 18 Punkten vorn und hatte zur Pause beim 43:33 immerhin noch zehn Punkte Vorsprung. Nach dem Wechsel waren die Landshuter nicht mehr zu halten. Der dritte Abschnitt ging mit 31:22 klar an die Hoffmann-Schützlinge und auch im letzten Viertel (24:15) dominierten die TG-Cracks. Neustadt war völlig konsterniert, als der TG-Flügel Magnus Frater gleich fünf "Dreier" am Stück versenkte - und damit war der Weg zum Landshuter 88:80-Erfolg frei.

TG Landshut
(Korbpunkte/Dreier): Arsic (8), Colesnicov (23/2), Frater (25/5), Kutscheras (2), Maier (24), Meingast, Rosenow, Steindl, Tobin (4), Truong (2).

Kommentare zum Artikel


Artikel kommentieren


Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige