Lesenswert (0) Empfehlen Google +

Artikel vom 23. Januar 2013 16:05, 40 mal gelesen

Plattling

Sepp Fischer feierte seinen 95. Geburtstag

Geburtstagskind hat sich stets für Vögel sowie Reservisten und Soldaten engagiert

Autor: lie
Beim Gratulieren (v. l.) Bürgermeister Erich Schmid, Jubilar Sepp Fischer und Heimleiter Johannes Lehner. (Foto: Meier)

Beim Gratulieren (v. l.) Bürgermeister Erich Schmid, Jubilar Sepp Fischer und Heimleiter Johannes Lehner. (Foto: Meier)

Er ist bekannt "wie ein bunter Hund" und in der Isarstadt seit Jahrzehnten eine Institution: Sepp Fischer, Ehrenvorstand bzw. Ehrenmitglied in 27 Vereinen und Inhaber der bayerischen Umweltschutzmedaille. Am Dienstag konnte der noch relativ rüstige Plattlinger seinen 95. Geburtstag feiern.

Geboren am 22. Januar 1918 in Hengersberg als Ältestes von elf Kindern, wuchs der Fischer Sepp in der Marktgemeinde mit seiner Mutter, acht Brüdern und zwei Schwestern auf. Der Vater fiel im Geburtsjahr von Fischer den Wirren des Ersten Weltkrieges zum Opfer. In Hengersberg besuchte Sepp Fischer die Volksschule und drei Jahre die "Feiertagsschule", eine Art Fortbildungsschule. Nach Abschluss seiner dreijährigen Lehre zum Sattler und Tapezierer ging Fischer zum Arbeiten nach München. Schon in München war er Mitglied verschiedener Vereine, außerdem war er begeisterter Fußballer und hatte einige Jahre die Position als Mittelfeldspieler bei "Wacker München" inne.

Im Frühjahr 1938 wurde der Jubilar zum Reichsarbeitsdienst eingezogen und im Herbst 1938 in die ?Wehrmacht? eingegliedert. Dort tat er Dienst bei den Gebirgsjägern in Füssen. Schon im Herbst 1939 begann für Fischer der Einsatz an der Kriegsfront. Als Soldat erlitt er acht Verwundungen, zuletzt einen komplizierten Bauchdurchschuss, an dem er noch heute leidet. Nach zweijährigem Lazarett-Aufenthalt wurde Fischer 1945 als Feldwebel mit Tapferkeitsauszeichnung aus dem Kriegsdienst entlassen.

Vogelschützer Fischer


Anschließend kam Fischer nach Plattling, wo er mit seiner Frau Katharina ein kleines Futtermittelgeschäft betrieb und wo sich für ihn so manches im "öffentlichen Leben" veränderte. Er war Mitbegründer etlicher Vereine und Verbände, die von dieser Zeit an sein Leben bestimmten. So ist Sepp Fischer Gründungsmitglied der SpVgg und des Kanarien-Zier- und Vogelschutzvereins Plattling e.V.. Hier war er fast 20 Jahre erster Vorsitzender und ist bis heute Ehrenvorstand.

Mehr dazu lesen Sie am Donnerstag im Plattlinger Anzeiger.

Kommentare zum Artikel


Artikel kommentieren


Plattling, Bayern, Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Das kriminelle Spiel geht weiter: Die Rufmordkampagne gegen Museumsleiterin Weinmayr nimmt kein Ende

Landshut

Das kriminelle Spiel geht weiter: Die Rufmordkampagne gegen Museumsleiterin Weinmayr nimmt kein Ende

Im Fall der Rufmordkampagne gegen die Leiterin des Skulpturenmuseums, Stefanje Weinmayr, ist kein Ende absehbar.

mehr dazu
Anzeige
Anzeige

Verbreitungsgebiet Verbreitungsgebiet Cham Deggendorf Regen Dingolfing Straubing-Bogen Regensburg Landshut Erding-Freising-Kelheim
Anzeige

Bilderstrecken

Anzeige