Lesenswert (0) Empfehlen Google +

Artikel vom 22. Januar 2013 09:03, 182 mal gelesen

Vilsbiburg

Zum Auftakt: Sandburgen und Seilziehen

Narrhalla startet mit Kinder-Beachparty in die Veranstaltungssaison – Gute Resonanz

Autor: Michael Betz
Die Narrhalla startete mit einer Kinder-Beachparty in die Veranstaltungssaison.

Die Narrhalla startete mit einer Kinder-Beachparty in die Veranstaltungssaison.

Wenn rund um die Stadthalle Menschen mit kurzen Hosen und T-Shirts durch den Schnee stapfen und wenn auf dem Boden der Halle ein paar Zentimeter dick der Sand liegt, dann ist wieder Beachparty-Zeit in der Stadt. Am Sonntag feierte die Narrhalla-Großveranstaltung mit der Party für die kleinen Strandbesucher ihren Auftakt. Sowohl Kinder als auch Eltern kamen dabei auf ihre Kosten, dafür sorgten nicht nur die Spielmöglichkeiten im Riesensandkasten, sondern auch ein Show- und Unterhaltungsprogramm während des gesamten Nachmittags.

Markus Lehrhuber hatte bei seiner ganz persönlichen Premiere alle Hände von zu tun: Als Moderator war er heuer erstmals für die Unterhaltung der Kinderschar in der Stadthalle zuständig, er trat damit die Nachfolge des langjährigen Moderators und "Unterhaltungschefs" Rudi Plininger an. Und unermüdlich war er damit beschäftigt, die Kleinen und Größeren mit Spielen zu unterhalten - dabei blieben auch die Eltern keineswegs außen vor, die Väter wurden beispielsweise kurzerhand für eine Runde Seilziehen auf die Tanzfläche geholt - natürlich sehr zum Gaudium des Nachwuchses. Aber auch sonst mussten sich die Erwachsenen keineswegs langweilen an diesem Kinder-Sonntag der Beachparty: Ein Teil der Bars hatte bereits geöffnet, an eigens aufgebauten Biertischen herrschte entspannte Strandatmosphäre. Außerdem ließen kleine Snacks aus der Narrhalla-Gastronomie auch niemanden hungrig nach Hause gehen.

Fotos: (3 Einträge)

 


"Das Konzept, die Kinderparty vor die Party für die Erwachsenen zu legen, geht wieder voll auf", freuten sich am Sonntag Peter Gangkofner und Angelika Beer von der Narrhalla im Gespräch. Zum zweiten Mal ist heuer dieser neue Ablauf so festgelegt worden, nachdem die Premiere zur Jubiläums-Beachparty im vergangenen Jahr gut angenommen wurde. "Der Aufwand ist dadurch natürlich ein wenig größer", bekannten die Narrhalla-Planer: Die Vorbereitungen müssen eine Woche früher abgeschlossen sein, außerdem muss die Halle länger geheizt werden. "Zweieinhalb Tage waren die Heizkanonen vor dem Sonntag in Betrieb", erzählt Peter Gangkofner. Doch schließlich sollen es die Kinder warm haben, wenn sie mit ihren Spielzeugbaggern Sandhaufen auftürmen. Und auch die Eltern wussten es zu schätzen, dass es drinnen mollig warm war, während vor der Halle tiefster Winter herrschte.

Entlastung für Team

Zu groß sind die organisatorischen Hürden der Narrhalla keineswegs angesichts dessen, dass die Vorab-Beachparty so guten Zuspruch findet: "Wir haben schließlich im 21. Jahr der Beachparty schon Routine", betont Peter Gangkofner. Gleichzeitig ist die Verlegung der Kinder-Party auch eine gewisse Entlastung für das Team, das beim "alten" Ablauf schließlich immer schon drei Tage Erwachsenen-Beachparty hinter sich hatte. Und die Eltern freuen sich über eine ganze Halle frischen Sandes für ihre Kinder. "Obwohl das bisher eigentlich auch kein Problem gewesen wäre, schließlich wurde der Sand immer durchgerecht, bevor die Kinder damit spielten", wundern sich die Narrhallesen ein wenig.

Auf jeden Fall nutzten die Kinder den Sand am Sonntag ausgiebig, so dass rund um die Tanzfläche in der Mitte ganze Sandburgenlandschaften entstanden. Und gleich nebenan war Show geboten für die Gäste: Die Nachwuchs-Garden der Narrhalla nahmen die jungen und jugendlichen Partygäste mit auf eine Reise durch Raum und Zeit. Stationen waren Afrika, das alte Ägypten und Transsylvanien, das Land der Vampire. Der Dank für die schwungvollen Darbietungen war langanhaltender Applaus von den Besuchern. Auch ein zweiter Show-Auftritt kam gut an am Sonntagnachmittag: Die "Dancing Spirits" ließen die Stimmung in der Halle mit ihrer Feuershow stellenweise noch ein wenig heißer werden.

So war am späten Nachmittag allgemeine Zufriedenheit zu verzeichnen. Zum einen bei der Narrhalla, deren Party-Konzept trotz meteorologischer Konkurrenz aufgegangen war: "Ein klein wenig bekamen wir wohl schon zu spüren, dass momentan auch gerade Schlittenfahren möglich ist", meinte Angelika Beer am Sonntag. Aber dichtes Gewimmel herrschte dennoch stets in der Halle und vor der Bühne. Zum anderen waren die Besucher ganz offensichtlich zufrieden; ihnen war es anzusehen, dass der Mix aus Riesen-Sandkasten, Kinderdisco und Cocktailbar für die Eltern wieder gut ankam.

Weiter geht die Beachparty in der Stadthalle am Donnerstag: Die 220 Tonnen Sand sind dann wieder glatt geschaufelt, die Heizung schafft Hawaiihemd-Klima - und Karten gibt es auch noch für die Party. Vor allem an der Abendkasse sind für die drei Beachparty-Abende am Donnerstag, Freitag und Samstag noch Karten zu haben.

Kommentare zum Artikel


Artikel kommentieren


Das könnte Sie auch interessieren

Hunderte Narren beim Haselbacher Faschingszug Bilder (11)

Haselbach

Hunderte Narren beim Haselbacher Faschingszug

Auch in diesem Jahr war der Faschingszug des Haselbacher Faschingskomitees wieder ein Besuchermagnet.

mehr dazu
Anzeige
Anzeige

Karte zum Artikel

Vilsbiburg, Bayern, Deutschland

Anzeige
Anzeige
Anzeige