Lesenswert (0) Empfehlen Google +

Artikel vom 08. Oktober 2012 11:42, 123 mal gelesen

Vereinssteckbrief

Fabian Fischer ist Mitglied beim Karateverein Schwarzach

Bei Freistunde stellt er sich und seinen Verein vor

Fabian Fischer ist Mitglied beim Karateverein Schwarzach. (Foto: Pfeffer)

Fabian Fischer ist Mitglied beim Karateverein Schwarzach. (Foto: Pfeffer)

Wie alt bist du und woher kommst du?
Ich bin zwölf Jahre alt und wohne in Albertsried.

Welche Schule besuchst du?

Ich gehe in die 7. Klasse der Mittelschule in Schwarzach.

Seit wann bist du Mitglied im Karateverein Schwarzach und wie bist du darauf gekommen?
Ich bin seit fünf Jahren dabei. Ich habe einen Flyer gesehen und war daraufhin bei einem Probetraining dabei. Das dauert etwa zwei Monate. Es hat mir so gut gefallen, dass ich zum Verein gegangen bin.

Warum ausgerechnet eine Kampfsportart?
Man lernt, sich selbst zu verteidigen, falls man angegriffen wird. Das finde ich sehr wichtig. Außerdem ist Karate einfach eine wirklich schöne Sportart.

Was sind die besonderen Herausforderungen bei Karate? Was ist am schwersten zu lernen?
Es ist sehr schwer, ruhig die Stellung zu halten. Beim Karate muss man ganz tief runtergehen und das dann halten. Auch die Fußtechniken sind sehr schwer zu lernen. Man muss den Fuß ja bis zum Kopf bringen. Dazu muss man sich gut dehnen.

Wie oft trainierst du in der Woche?

Ich trainiere zweimal pro Woche. Immer montags und freitags eine Stunde lang.

Kämpfst du nur alleine oder auch in der Mannschaft?

In der Regel kämpfe ich alleine. Manchmal machen wir aber auch Partnerübungen. Da greift einer den anderen an und der versucht wiederum, den anderen abzublocken. Wenn aber der Partner nicht schnell genug reagiert, ist es wichtig, dass man auch stoppen kann. Wir wollen uns gegenseitig ja nicht verletzen.

Ist das bei dir schon vorgekommen?
Ich selbst konnte bisher immer noch stoppen, aber ich habe schon mal einen versehentlichen Schlag ins Gesicht abbekommen. Meine Lippen waren aufgeschlagen und es hat stark geblutet.

Nimmst du auch an Wettkämpfen teil?
Nein an richtigen Wettkämpfen nehme ich nicht teil. Aber wenn man den nächsten Gürtel haben möchte, muss man eine Prüfung ablegen. Das dauert immer neun Monate. Es gibt insgesamt zehn Kyn, also Stufen bis zum schwarzen Gürtel und dann nochmal zwölf nach dem schwarzen Gürtel, die nennt man Dan.

Was war bislang dein größter Erfolg?
Ich habe mittlerweile den grünen Gürtel geschafft. Ich bin also in der vierten Stufe von Karate.

Welche Ziele hast du?
Ich möchte unbedingt den ersten schwarzen Gürtel schaffen. Das habe ich mir als Ziel gesetzt für die nächsten fünf Jahre.

Von Tanja Pfeffer

Kommentare zum Artikel


Artikel kommentieren


Das könnte Sie auch interessieren

"Kinderhilfe Nepal" zieht positive Bilanz

Mitterfels

"Kinderhilfe Nepal" zieht positive Bilanz

Es geht einiges voran im Kinderheim der "Kinderhilfe Nepal Mitterfels" im Südwesten des Kathmandutals.

mehr dazu
Anzeige
Anzeige

Verbreitungsgebiet Verbreitungsgebiet Cham Deggendorf Regen Dingolfing Straubing-Bogen Regensburg Landshut Erding-Freising-Kelheim
Anzeige
Anzeige