Lesenswert (0) Empfehlen Google +

Artikel vom 03. February 2012 03:03, 279 mal gelesen

Beautytipp

Reine Haut für alle

Sechs Tipps gegen Pickel

Gesichtswasser hilft, bei zuviel Alkoholgehalt wirkt es aber eher schädigend.

Gesichtswasser hilft, bei zuviel Alkoholgehalt wirkt es aber eher schädigend.

Pickel: Sie tauchen immer dann auf, wenn man sie gerade überhaupt nicht brauchen kann. Vor einem lang ersehnten Date, einer tollen Party oder einem wichtigen Vorstellungsgespräch. Pickel sind einfach nur lästig, aber niemand kann etwas dafür, wenn seine Haut nicht so rein ist wie gewünscht. Was aber kann man dagegen tun? Freistunde ließ sich von Ingrid Strobl vom Kosmetikstudio Charisma in Straubing einige Tipps geben.

Bilder zum Thema (3 Einträge)

 

1. Reinigen
Das Make-up muss runter, egal wie spät man heimkommt. "Gründlich reinigen morgens und abends ist das A und O", betont Kosmetikerin Ingrid Strobl. "Denn sonst kommt es zu Mitessern und Entzündungen." Was man dabei benutzt - also welches Gel oder welche Milch - sei immer typabhängig. Wer unsicher ist, sollte sich am besten beim Hautarzt, in der Apotheke oder im Kosmetikstudio beraten lassen, welche Produkte geeignet sind.

2. Gesichtswasser benutzen"Gesichtswasser desinfiziert, verfeinert die Poren und wirkt abheilend", weiß die Fachfrau. Allerdings sollte es nicht mehr als zehn Prozent Alkohol besitzen, da die Haut sonst austrocknet und der Säureschutzmantel zerstört wird.

3. Nicht rumdrücken
"Bloß nicht an den Pickeln rumdrücken", warnt Ingrid Strobl. So können sich die Pickel entzünden und die Stelle wird rot. Gefährlich außerdem: Wenn man zu tief ins Hautgewebe reindrückt, können Narben die Folge sein.


4. AbdeckenAus den Augen, aus dem Sinn! Wer den Pickel ständig im Spiegel anschauen muss, gerät leicht in Gefahr, doch an ihm herumzuquetschen. Deshalb rät die Fachfrau, diesen mit Make-up abzudecken. Das sollte jedoch keine Parfum-Stoffe enthalten und fettarm sein.

5. Richtige Ernährung
Wer eine schöne Haut haben möchte, sollte bis zu drei Liter am Tag trinken. "Am besten Wasser oder ungesüßte Kräutertees, die den Körper entgiften", sagt die Kosmetikerin. Auch Schokolade, Fruchtsäuren (in Orangen, Kiwis, etc.) oder zu scharfes Essen können Pickel und Mitesser auslösen.

6. Heilerde, Zinksalbe und Co.Eine Maske aus Heilerde klärt das Hautbild, wirkt beruhigend und kühlend. Entzündete Stellen können außerdem mit Zinksalbe (wirkt entzündungshemmend und wundheilungsfördernd) oder Salicylsäure (löst Hornzellen, beugt der Bildung von Mitessern vor) betupft werden.

Von Eva Rothmeier

Kommentare zum Artikel


Artikel kommentieren


Anzeige
Anzeige

Verbreitungsgebiet Verbreitungsgebiet Cham Deggendorf Regen Dingolfing Straubing-Bogen Regensburg Landshut Erding-Freising-Kelheim
Anzeige
Anzeige