In Wörth an der Isar (Landkreis Landshut) fing am Donnerstagabend eine Gartenhütte Feuer. Der Brand griff auch auf das Doppelhaus auf dem Grundstück über. Personen wurden nach ersten Informationen nicht verletzt. 

Gegen 19.20 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass ein Gartenhaus in der Buchenstraße in Wörth an der Isar in Flammen steht. Diese griffen auch auf das Wohnhaus, das sich auf demselben Grundstück befindet, über. Der Dachstuhl des Hauses, in dem sieben Personen gemeldet sind, hatte ebenfalls Feuer gefangen. Die Löscharbeiten dauerten bis etwa 21 Uhr an. Personen wurden bei dem Brand laut Polizeiangaben nicht verletzt.

Das Feuer hatte erst in einem überdachten Freisitz abgestellte Möbel erfasst. Von dort griff es auf die Fassade und den Dachstuhl des Hauses über.

Aufgrund des Feuers musste das Dach des Doppelhauses abgedeckt werden. Auch die Photovoltaikanlage, die auf dem Dach installiert ist, musste zur Sicherheit abgebaut werden. Der Schaden dürfte deutlich über 100.000 Euro liegen. Auch die Brandursache ist zum momentanen Zeitpunkt noch nicht ermittelt.