Hätten Sie es wieder erkannt? Auf den ersten Blick wohl nicht. Denn das Cocobello trägt - jetzt im Winter - ein völlig neues Holzgewand. Ein Novum, war es doch in Viechtach während der kalten Jahreszeit umhüllt von einer riesigen weißen Folie, was viele an den berühmten Verpackungskünstler Christo erinnerte.

Nachdem er im Oktober Viechtach verlassen hatte, wo der auf dem Stadtplatz abgestellte Glaspavillon durchaus für Diskussionen sorgte und einzelne Stadträte in einer öffentlichen Sitzung sogar aufjubeln ließ, steht er nun in Waldmünchen , ...

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 30. Dezember 2017.